Gloria Miseric, Klassenlehrerin der 3. Sek, seit 2012 im Schloss

Unterrichtet Deutsch, Englisch, Geschichte, Religion und Kultur, Hauswirtschaft und Zeichnen

 

Vor etwas mehr als sechs Jahren habe ich meine Stelle als Lehrperson hier in der Schloss Schule angetreten. Mit dem Unterrichten verbinde ich Freude, Kreativität und vor allem auch stetige Abwechslung. Täglich stehe ich vor unerwarteten Herausforderungen, die es möglichst rasch und kompetent zu bewältigen gilt. Doch nicht für jedes Problem habe ich immer eine passende Lösung und in genau solchen Situationen schätze ich die enorme Unterstützung meiner Lehrerkolleginnen und Lehrerkollegen umso mehr. Die vielfältigen Charaktere in unserem Lehrerteam machen es erst möglich, dass ich für jedes Anliegen eine entsprechende Anlaufstelle finde. In den Jahren als Lehrperson durfte ich einiges über den Berufsalltag wie auch über mich selbst erfahren. Für mich ist das Unterrichten eine Win-win-Situation. Ich lehre und werde belehrt und das nicht nur in fachlicher, sondern vor allem auch in menschlicher Hinsicht. Wenn mich jemand fragen würde, was ich in meiner bisherigen Zeit hier im Schloss gelernt habe, dann ist es sicherlich das Hineinversetzen in andere Menschen. Ich möchte die Denkprozesse und Handlungsweisen meiner Schülerinnen und Schüler verstehen und möchte erfahren, was sie in ihrem jugendlichen Alltag beschäftigt und erfreut. Durch meine stetigen Versuche die Welt aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler zu sehen, habe ich gelernt, dass meine eigene Ansicht nicht die einzig legitime und auch nicht immer die einzig vernünftige ist. Deshalb versuche ich meinen Unterricht so auszulegen, dass meine Schülerinnen und Schüler immer wieder dazu angeregt werden, den eigenen Standpunkt kritisch zu überdenken und Andersartigkeit in einer sich stets wandelnden Gesellschaft zu verstehen und zu akzeptieren